Seite auswählen

Es ist Montag und Montag ist Rezepte-Tag! 🙂

Heute gibt es wieder ein schnell gemachtes, aber wirklich leckeres Rezept – den Zucchini-Käse-Reis-Topf. Ich habe das Rezept vor einiger Zeit auf dem englischsprachigen Blog Buns in my oven entdeckt und war wirklich hin und weg. Auch die Kleine isst den käsigen Zucchini-Reis unheimlich gerne und hat schon beim Kochen einige Löffel genascht. Aber probiert selbst und macht euch ein eigenes Bild!

Zutaten für 1 Erwachsenen und 2 Kleinkinder:

  • 170 g Reis
  • 1 mittelgroße Zucchini (ca. 300 g) [geraspelt]
  • 100 g Käse nach Geschmack – ich habe diesmal mittelalten Gouda genommen [gerieben]
  • 1 Zwiebel [fein gehackt]
  • 1-2 Knoblauchzehen [fein gehackt]
  • 340 ml Hühnerbrühe
  • 1 EL Öl
  • Salz und Pfeffer
    und optional:
  • beliebig viele kleine Küchenhilfen 😉
Zubereitung Schritt für Schritt:

1. Brate die Zwiebeln und den Knoblauch in 1 EL Öl, bis sie glasig sind.

2. Wenn die Zwiebeln glasig sind, gibst du den Reis in den Topf…

3. …und löschst alles mit der Brühe ab. Rühre gut um und lasse es ein Mal aufkochen.

4. Schließe den Topf und drehe die Temperatur runter. Der Reis muss jetzt quellen. Das dauert – je nach Reissorte – i.d.R. zwischen 10 und 20 Minuten. Rühre zwischendurch immer mal um, so siehst du auch, wie weit der Reis ist.

5. Wenn der Reis die Flüssigkeit fast vollständig aufgesaugt hat, rühre die Zucchiniraspel unter. Schließe erneut den Deckel und lass den Reis noch ein paar Minuten weiterquellen, bis er fertig gegart ist.

6. Ganz zum Schluss rührst du den geriebenen Käse unter. Schmecke alles mit Salz und Pfeffer ab.

7. Anrichten und servieren! Guten Appetit!

Schwitze die kleingehackten Zwiebeln und den Knoblauch in 1 EL Öl (ich nehme auch gerne Butterschmalz) an, bis sie glasig sind.

Füge nun den Reis hinzu und lösche alles mit der Hühnerbrühe ab.

Lass es ein Mal aufkochen, reduziere die Hitze und schließe den Deckel.

Lass den Reis nach Packungsangabe quellen (normalerweise zwischen 10 und 20 Minuten). Rühre zwischendurch um und prüfe, wie viel Brühe noch vorhanden ist.

Wenn der Reis die Flüssigkeit fast vollständig aufgesaugt hat, rühre die geraspelten Zucchini hinzu. Schließe erneut den Deckel und lass den Reis fertig garen.

Ganz zum Schluss rührst Du den Käse unter und schmeckst alles mit Salz und Pfeffer ab.

Nun nur noch anrichten und servieren – das wars auch schon! 🙂

Und hier noch mal alles auf einen Blick:
  • Schwitze die kleingehackten Zwiebeln und den Knoblauch in 1 EL Öl (ich nehme auch gerne Butterschmalz) an, bis sie glasig sind.
  • Füge nun den Reis hinzu und lösche alles mit der Hühnerbrühe ab. Lass es ein Mal aufkochen, reduziere die Hitze und schließe den Deckel.
  • Lass den Reis nach Packungsangabe quellen (normalerweise zwischen 10 und 20 Minuten). Rühre zwischendurch um und prüfe, wie viel Brühe noch vorhanden ist.
  • Wenn der Reis die Flüssigkeit fast vollständig aufgesaugt hat, rühre die geraspelten Zucchini hinzu. Schließe erneut den Deckel und lass den Reis fertig garen.
  • Ganz zum Schluss rührst Du den Käse unter und schmeckst alles mit Salz und Pfeffer ab.
  • Nun nur noch anrichten und servieren – das wars auch schon! 🙂

Was mir an diesem Rezept auch so gut gefällt, ist, dass man es total einfach variieren kann. Probier verschiedene Käsesorten oder nutze anderes Gemüse. Teste unterschiedliche Reissorten. Ersetze einen Teil der Brühe durch Milch. So erhältst Du im Nullkommanichts viele leckere Reisgerichte. Der Reis schmeckt nicht nur als schnelle Mahlzeit zwischendurch, sondern eignet sich auch toll als Beilage zu Fisch oder Fleisch.

Nun wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Nachkochen.
Erzähl mir doch, wie es Euch geschmeckt hat, okay?

Viele liebe Grüße und guten Appetit,

Deine Tina

…mehr Bilder:
Hier siehst du Tina.

Autorin: Tina

Gib mir Feedback zu diesem Artikel an tina@generationfreiekinder.de !

Bleib' doch noch ein wenig! Vielleicht interessiert dich auch...