Seite auswählen
Einfach, schnell und lecker

 

Ich Liebe, als 3-fach Mami, schnelle und einfache Rezepte die mir den Alltag erleichtern. Und wenn es dann auch noch gesunde Vegetarisch/Vegane Rezepte sind, dann bin ich ganz hin und weg.
Eins meiner beliebtesten Rezepte möchte ich Dir nun heute vorstellen. Es ist total einfach, und Du kannst es sogar „vorbereiten“.
In einem gut verschlossenem (sauberen) Glas im Kühlschrank, hält sich das Pesto nämlich gut 4 Wochen.
Außerdem kannst du das Pesto auch als Tomatenpesto (mit getrockneten Tomaten) und mit Erdnüssen, Cashewnüsse oder Walnüssen zubereiten. 😉

 

Du brauchst:

500 g Dinkelnudeln
120 ml Olivenöl
60 g Parmesan (am besten frisch gerieben, ich habe diesmal fertigen genommen da wir krank waren und ich es mir etwas erleichtert habe.)
30 g Pinienkerne (geröstet)
1 Zehe Knoblauch
frischen Basilikum
Salz und Pfeffer

1. Stelle einen Topf mit etwas Meersalz auf und bringe es zum kochen.
2. Das Olivenöl, den Basilikum und den Knoblauch in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer zerkleinern (Wenn du einen Mixer hast, dann kannst Du diesen benutzen).
2. Wenn du die Pinienkerne geröstet haben möchtest, dann röste sie mit etwas Kokosöl in einer Pfanne kurz an und lasse sie etwas abkühlen.
3. Gib die Pinienkerne und den Parmesan in deine Schüssel hinzu.
4. Würze mit etwas Salz und Pfeffer, je nach Geschmack
5. Wenn dein Salzwasser kocht, gib die Nudeln hinzu und koche sie bissfest.
6. Wenn deine Nudeln fertig sind, schütte sie ab und lasse sie noch einen Moment abtropfen. Gib sie dann in den noch warmen Topf zurück und gib nun dein Pesto, je nach Geschmack (ich gebe alles rein), hinzu und mische es einmal. Danach lässt du den Topf mit Deckel ein paar Minuten stehen.
Ich nutze die Zeit immer um meinen bunten Salat zu machen, denn es bei mir dazu gibt.

Und fertig. Das war doch einfach, oder?
Lass es Dir schmecken.

Ich hoffe, Dir hat mein Rezept gefallen. Lass es mich gern wissen und hinterlasse mir einen Kommentar. Du hast Fragen oder Anregungen? Dann schreib mir gern eine Email an sarah@generationfreiekinder.de.

Es grüßt Dich ganz lieb,
Sarah

Autorin: Sarah

Gib mir Feedback zu diesem Artikel an sarah@generationfreiekinder.de !

Bleib' doch noch ein wenig! Vielleicht interessiert dich auch...