Seite auswählen

Ein neues Rezept steht für Dich bereit! Heute wirds etwas aufwendiger, aber es lohnt sich, versprochen! 🙂

Fangen wir gleich an!

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Schnitzel
  • 8 Scheiben Bacon
  • 250 g Spaghetti
  • 200 g Gorgonzola
  • 50 g Parmesan [gerieben]
  • 80 g Käse nach Geschmack [in Scheiben, ich habe Gouda genommen]
  • 250 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung Schritt für Schritt:
  1. Klopfe die Schnitzel flach, würze sie mit Salz und Pfeffer und lege den Scheibenkäse mittig darauf.

2. Klappe die Seiten der Schnitzel ein und rolle sie zu einer Roulade. Leg dann zwei Scheiben Bacon leicht überlappend auf Dein Brett, platziere die Schnitzelroulade darauf und wickel sie fest in den Bacon ein.

3. Lege die Schnitzelrouladen in eine feuerfeste Form und schiebe sie für 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen (ca. 180-200 Grad Umluft!).

4. Für die Soße benötigen wir eine Mehlschwitze. Lass die Butter in einem Topf schmelzen.

5. Schalte die Herdplatte aus und nimm den Topf vom Herd. Rühre nun das Mehl in die Butter ein, bis du keine Klümpchen mehr hast. Danach kannst du den Topf wieder auf die Herdplatte stellen. Weiter rühren!

6. Jetzt kannst Du das Tomatenmark zur Mehlschwitze geben…

7. …und nach und nach die Milch-Sahne-Mischung hinzugeben. Immer schön rühren und zusammenaufkochen lassen, bis Du eine cremige Soße hast.

8. Gib nun den Gorgonzola in groben Stücken zur Sauce und lass ihn bei geringer Hitze schmelzen.

9. In der Zwischenzeit kannst Du die Nudeln kochen,…

10. …den Parmesan reiben…

11. …und, wenn du möchtest, einen Salat dazu vorbereiten.

12. Schwenke die Nudeln in der Soße. Wenn Du möchtest, kannst Du vorher eine oder zwei Kelle(n) Soße beiseite stellen, um sie zu den Rouladen zu servieren.

13. Guten Appetit! 🙂

  1. Klopfe die Schnitzel flach, würze sie mit Salz und Pfeffer und lege den Scheibenkäse mittig darauf.
 

2. Klappe die Seiten der Schnitzel ein und rolle sie zu einer Roulade. Leg dann zwei Scheiben Bacon leicht überlappend auf Dein Brett, platziere die Schnitzelroulade darauf und wickel sie fest in den Bacon ein.

 

3. Lege die Schnitzelrouladen in eine feuerfeste Form und schiebe sie für 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen (ca. 180-200 Grad Umluft!).

 

4. Für die Soße benötigen wir eine Mehlschwitze. Lass die Butter in einem Topf schmelzen.

5. Schalte die Herdplatte aus und nimm den Topf vom Herd. Rühre nun das Mehl in die Butter ein, bis du keine Klümpchen mehr hast. Danach kannst du den Topf wieder auf die Herdplatte stellen. Weiter rühren!

 

6. Jetzt kannst Du das Tomatenmark zur Mehlschwitze geben…

 

7. …und nach und nach die Milch-Sahne-Mischung hinzugeben. Immer schön rühren und zusammenaufkochen lassen, bis Du eine cremige Soße hast.

 

8. Gib nun den Gorgonzola in groben Stücken zur Sauce und lass ihn bei geringer Hitze auflösen.

 

9. In der Zwischenzeit kannst du die Nudeln kochen,…

 

10. …den Parmesan reiben…

 

11. …und, wenn du möchtest, einen Salat dazu vorbereiten.

 

12. Schwenke die Nudeln in der Soße. Wenn Du möchtest, kannst Du vorher eine oder zwei Kelle(n) Soße beiseite stellen, um sie zu den Rouladen zu servieren.

 
13. Guten Appetit! 🙂
Und hier noch mal alles auf einen Blick:
  • Klopfe die Schnitzel flach, würze sie mit Salz und Pfeffer und belege sie mit dem Scheibenkäse. Klappe die Seiten ein und rolle alles zu einer Roulade. Lege diese anschließend auf zwei Scheiben Bacon und wickel sie fest darin ein. In einer Auflaufform kommen die Rouladen bei 180-200 Grad Umluft für 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen.
  • In der Zwischenzeit kannst Du das Nudelwasser aufstellen und Dich um die Soße kümmern.
  • Für die Soße benötigst Du zuerst eine Mehlschwitze. Schmelze die Butter in einem kleinen Topf, nimm diesen anschließend vom Herd und rühre mit einem Schneebesen das Mehl unter, bis alles eine glatte Masse geworden ist.
  • Nun kannst Du den Topf wieder auf den Herd stellen und das Tomatenmark zur Mehlschwitze geben. Füge nach und nach Milch und Sahne hinzu und lass alles zu einer cremigen Soße aufkochen.
  • Teile den Gorgonzola in grobe Stücke und lass ihn in der Soße schmelzen.
  • Inzwischen sollte das Nudelwasser kochen. Koche Deine Nudeln al dente.
  • Nun hast Du Zeit, den Parmesan zu reiben und, wenn Du Lust hast, einen Salat vorzubereiten.
  • Schwenke die fertigen Nudeln in der Soße. Wenn Du willst, stelle vorher einen Teil der Soße für die Rouladen zur Seite.
  • Guten Appetit!

Ein echtes Wohlfühlgericht, findest Du nicht auch? Natürlich kannst Du die Käsesorten beliebig ersetzen! Probiers einfach mal aus und erzähle mir dann, ob es Dir und Deinen Lieben genauso gut geschmeckt hat wie uns!
Starte gut in die neue Woche,

Deine Tina

Hier siehst du Tina.

Autorin: Tina

Gib mir Feedback zu diesem Artikel an tina@generationfreiekinder.de !

Bleib' doch noch ein wenig! Vielleicht interessiert dich auch...